Entfernter Zugriff auf Labor-PCs über VPN und Remote Desktop

Seiteninhalt

Allgemeines

Die Labor-PCs können täglich von 08:00 bis 23:00 Uhr von außen, also z.B. von zu Hause aus verwendet werden. Vorrausetzung ist ein VPN Zugang. Zugriffsberechtigt sind alle Professoren, Lehrbeauftragte und Studierende des Studiengangs IMI (Bachelor und Master). Weitere Zugangsberechtigungen können erteilt werden. Auf den Labor PCs steht dabei zur Zeit nur das Betriebssystem Windows 10 zur Verfügung.

Bitte beachten Sie unbedingt folgendes: Sie dürfen die PCs nur zu Zeiten verwenden, in denen in den PC Laboren keine Übungen stattfinden. Sie finden die Übungen für die entsprechenden Labore hier:

LSF Web Technology

LSF Visual Computing

LSF Game Technology & Interactive Systems

Falls Sie sich nicht an diese Regelung halten und dadurch einen Labor PC während einer Übung blockieren, wird Ihnen unter Umständen der Remote Zugang dauerhaft gesperrt.

Sie können folgende PC verwenden:

VPN Zugang einrichten

Sie finden alle nötigen Informationen hierzu auf der Website des Hochschulrechenzentrums zum VPN Zugang. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an das IT-Helpcenter.

Zugang vom eigenen Windows 10 System

Wenn Sie die VPN Verbindung hergestellt haben, starten Sie die Applikation 'Remotedesktopverbindung':

Tragen Sie den Namen des Computers ein, welchen Sie verwenden wollen. Eine Liste der Namen finden Sie oben. Vergessen Sie nicht, an den Namen den Zusatz '.f4.htw-berlin.de' anzuhängen. Geben Sie dann Ihren Benutzernamen in der Form 'LOGIN\benutzername' ein. Tip: Sie können die Verbindung unter 'Speichern' als rdp-Datei speichern und wieder verwenden. Klicken Sie dann auf 'Verbinden'.

Klicken Sie im nächsten Dialog auf 'Ja':

Sie erhalten daraufhin ein Fenster, in welchem Sie ihr Passwort eingeben müssen:

Akzeptieren Sie das Zertifikat des Computers, indem sie auf 'Ja' klicken:

Nach der erfolgreichen Anmeldung erhalten Sie im Remotedesktopfenster Zugriff auf Ihren persönlichen Desktop und können wie gewohnt arbeiten. Sie können Dateien zwischen ihrem eigenen Windows 10 Desktop und der Remotedesktopverbindung über die Zwischenablage kopieren.

Zugang vom eigenen macOS System

Laden Sie die neueste Version von  Windows Remote Desktop aus dem AppStore. Wenn Sie die VPN Verbindung hergestellt haben, starten Sie zunächst die Applikation Windows Remote Desktop:

Klicken Sie Add PC und geben Sie mindestens den Namen des Remote PC in der dargestellten Form an:

Klicken Sie Add. Klicken Sie dann die neu erstellte Verbindung:

Geben Sie nun Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort wie dargestellt an. Beachten Sie dabei, daß das Zeichen '\' je nach Apple Tastatur anders erreichbar ist. Klicken Sie auf Continue.

 

Akzeptieren Sie anschliessend das Zertifikat des Remote PC, indem Sie auf Continue klicken:

Nach der erfolgreichen Anmeldung erhalten Sie im Remotedesktopfenster Zugriff auf Ihren persönlichen Desktop und können wie gewohnt arbeiten.

Zugang vom eigenen Linux System

Wenn Sie die VPN Verbindung hergestellt haben, starten Sie das Programm rdesktop über das Terminal:

In diesem Beispiel wird mit -u s0123456 der Benutzername s0123456, mit -d LOGIN die Domäne LOGIN, mit -g 1360x768 die Fenstergröße des anzuzeigendenen Windows-Fensters und mit -z die Komprimierung der Verbindung, die immer verwendet werden sollte mit übergeben. Hinweis: Sie können anstelle einer fest vorgegebenen Auflösung mit -f auch den Vollbildmodus aktivieren. Mit Strg + Alt + ⏎ kann zwischen Fenster- und Vollbildmodus (bezogen auf das von rdesktop geöffnete Fenster) gewechselt werden. Bestätigen Sie die Eingabe. Sie erhalten daraufhin ein Fenster in dem Sie ihr Passwort eingeben müssen:

Nach der erfolgreichen Anmeldung erhalten Sie im Remotedesktopfenster Zugriff auf Ihren persönlichen Desktop und können wie gewohnt arbeiten

Alternativ können Sie auch eine der vielen grafischen RDP-Anwendungen, wie in diesem Beispiel mit 'Remmina' erläutert, nutzen:

Wählen Sie aus dem Drop-Down-Menu die Verbindungsart RDP aus. Sollte dieser Verbindungstyp nicht vorhanden sein, müssen Sie das rdp-plugin nachträglich installieren z.B. über den Terminal via 'sudo apt install remmina-plugin-rdp'.

Drücken Sie anschließend auf das + Symbol um eine RDP-Verbindung zu konfigurieren:

Tragen Sie unter 'Server' den Namen des Computers ein, welchen Sie verwenden wollen. Eine Liste der Namen finden Sie oben. Vergessen Sie nicht, an den Namen den Zusatz '.f4.htw-berlin.de' anzuhängen. Geben Sie dann Ihren Benutzernamen im Feld 'User name' in der Form 's0123456' und unter 'Domain' 'LOGIN' ein. Wichtig: Bitte ändern Sie die Einstellung unter 'Color Depth' auf 'Remote FX (32 bpp)' Hinweis: Sie können die Verbindung mit 'Save' speichern und wieder verwenden. Klicken Sie dann auf 'Connect'.

Klicken Sie im nächsten Dialog auf 'OK':

Sie erhalten daraufhin ein Fenster, in welchem Sie ihr Passwort eingeben müssen:

Nach der erfolgreichen Anmeldung erhalten Sie im Remotedesktopfenster Zugriff auf Ihren persönlichen Desktop und können wie gewohnt arbeiten.

Wichtig: Beenden der Remote Desktop Verbindung

Zum Beenden Ihrer Verbindung melden Sie sich wie unter Windows 10 üblich ab, das Fenster der Remotedesktopverbindung schließt sich dann von selbst.

Wichtig: fahren Sie den Computer NICHT herunter, sondern melden Sie sich nur ab.

Wichtig: nach 30 Minuten Inaktivität wird Ihre Sitzung automatisch abgemeldet. Sie erhalten kurz vorher eine entsprechende Nachricht auf dem Bildschirm sowie ein akustisches Signal. Drücken Sie dann eine beliebige Taste, um mit der Sitzung fortzufahren.

Meldung: alle Verbindungen werden derzeit verwendet

Falls auf dem Computer, mit welchem Sie sich verbinden wollen schon ein anderer Benutzer angemeldet ist sehen Sie folgende Meldung:

Klicken Sie OK. Melden Sie sich später an oder verwenden Sie einen anderen PC aus der obigen Liste.