Homeverzeichnis, lokale Verzeichnisse, Verzeichnisse zum Datenaustausch

Seiteninhalt

Ihr Homeverzeichnis

Ihr Homeverzeichnis wird vom Hochschulrechenzentrum (HRZ) zur Verfügung gestellt.

Das Homeverzeichnis kann maximal 10 GByte an Daten speichern. Wird diese Größe überschritten, funktioniert die Anmeldung nicht mehr, oder Programme arbeiten nicht mehr wie erwartet. Daher sollte die Speicherbelegung im Homeverzeichnis immer im Auge behalten werden. Sie müssen Dateien löschen, falls der Speicherplatz nicht reicht.

Hinweis: Auf Ihr Homeverzeichnis haben nur Sie sowie die Mitarbeiter des HRZ Zugriff.

Unter Windows 10 wird Ihr Homeverzeichnis als Netzlaufwerk unter H: bereitgestellt. Informationen zu Ihrem Speicherplatzverbrauch erhalten Sie im Windows-Explorer durch einen Rechtsklick auf dieses Laufwerk und Auswahl des Menüpunktes Eigenschaften.

Bitte lesen Sie auch unbedingt den Abschnitt zum Windows Profil weiter unten auf dieser Seite.

Unter Ubuntu und macOS wird das vom HRZ bereitgestellte Homeverzeichnis direkt als Benutzerverzeichnis auf dem PC unter /home/BENUTZERNAME eingebunden. Bitte beachten Sie, dass das Filesystem Ihres Homeverzeichnisses einige Linux Standards nicht unterstützt, Sie können z.B. die Zugriffsrechte von Dateien nicht wie üblich mit chmod setzen.

Auf Ihr Homeverzeichnis können Sie von außerhalb der Hochschule per Webbrowser zugreifen: https://webdrive.htw-berlin.de

Weitere Zugriffsmöglichkeiten werden in den Anleitungen vom HRZ beschrieben:
https://anleitungen.rz.htw-berlin.de/de/speicherplatz/htw-space/

Ihr Windows-Profil

Unter Windows 10 werden die Benutzerdaten im Allgemeinen nicht direkt auf den File-Server geschrieben. Beim Anmelden wird vom File-Server das Windows-Profil des Benutzers auf den PC kopiert, und zwar in den Ordner C:\Benutzer\s0123456, wobei s0123456 Ihr Benutzername ist. In dieser lokalen Kopie werden die Daten des Benutzers während der Sitzung gespeichert. Erst beim Abmelden wird dieses lokale Windows-Profil wieder mit dem Serverprofil synchronisiert. Das Windows-Profil wird daher auch Roamingprofil genannt.

Hinweis: Der serverseitige Speicherort Ihres Windows-Profil ist nicht Ihr Homeverzeichnis. Ihr Windows-Profil liegt auf einem Server, auf den nur die Laboringenieure des Studiengangs IMI Zugriff haben.

Durch dieses Hin- und Herkopieren dauert der An- und Abmeldevorgang unter Windows länger, besonders wenn große oder viele Dateien im Windows-Profil gespeichert wurden. Kann das Windows-Profil nicht zurück kopiert werden, gehen die Änderungen der letzten Windows-Sitzung verloren. Daher sollten im Windows-Profil möglichst wenig Daten geschrieben werden. Statt Dateien also z.B. unter C:\Benutzer\s0123456 zu speichern, ist es besser, diese Dateien direkt in das Home-Verzeichnis unter H:\ oder ein beliebiges Unterverzeichnis zu speichern.

Das Windows-Profil ist auf maximal 200 MByte beschränkt. Es erfolgt eine Warnmeldung, wenn diese Grenze überschritten wird. Sie müssen dann Dateien im Ordner C:\Benutzer\s0123456 löschen. Beim nächsten Abmeldevorgang werden diese Dateien auch auf dem Server gelöscht.

Zur Vermeidung von Problemen werden einige Ordner vom Windows-Profil ausgeschlossen. Die Inhalte des Windows-Papierkorbes und des Windows-Download-Odners gehen beim Abmelden verloren! Verschieben Sie bitte wichtige Dateien aus dem Windows-Download-Ordner in einen Ordner unter H:\

Da oben beschriebene Kopieren der Windowsprofile erfordert es, dass zwei Eigenschaften von Windows auf den Laborrechnern deaktiviert sind. Sie können auf den Laborrechnern Ihre Dateien nicht mit EFS verschlüsseln, da das Encrypted Filesystem (EFS) deaktiviert ist. Sie können auch nicht mit sogenannten Offline Dateien arbeiten, da auch diese Eigenschaft abgeschaltet ist.

Besondere Eigenschaften einiger Ordner unter Windows 10

Einige Ihrer Ordner werden direkt auf Ihr Home-Verzeichnis im HRZ umgeleitet. Dies sind:

  • Ihr Desktop (C:\Benutzer\s0123456\Desktop)
  • Ihr Ordner 'Dokumente' (C:\Benutzer\s0123456\Dokumente)
  • Ihr Ordner 'Bilder' (C:\Benutzer\s0123456\Bilder)
  • Ihr Ordner 'Videos' (C:\Benutzer\s0123456\Videos)
  • Ihr Ordner 'Musik' (C:\Benutzer\s0123456\Musik)

Diese Ordner werden also nicht wie oben beschrieben beim An- und Abmelden synchronisiert. Sie arbeiten in diesen Ordnern vielmehr direkt über das Netzwerk auf Ihrem Homeverzeichnis im HRZ. Sie können also Daten in diese Ordner legen, ohne das Anmeldung und Abmeldung verlangsamt werden.

Lokale Festplatten

Unter Windows 10 steht Ihnen im Ordner D:\data oder C:\data ein lokales Verzeichnis zur Verfügung, in dem alle Benutzer lesen und schreiben können.

Unter Ubuntu oder macOS steht Ihnen solch ein lokales Verzeichnis unter /data zur Verfügung.

Sie können diese Verzeichnisse verwenden, wenn Sie nicht über das Netzwerk arbeiten wollen oder können.

Hinweis: Dateien in diesen Ordnern werden nicht gesichert und können von jedem User gelesen und gelöscht werden. 

Hinweis: Einige Anwendungen funktionieren nicht, wenn Sie in Ihrem Homeverzeichnis arbeiten, da die Daten dann über das Netzwerk geschickt werden. Für diese speziellen Fälle lesen Sie bitte die entsprechenden Hinweise:

Netzlaufwerke zum Datenaustausch

Unter Windows 10 werden unter dem Laufwerk Y:\ Ordner vom Fileserver eingebunden, unter Ubuntu und macOS sind diese Ordner unter ~/share eingebunden.

Diese Ordner dienen dem Datenaustausch.

Alle Nutzer können in Y:\public bzw. ~/share/public Verzeichnisse und Dateien erstellen. Dateien und Verzeichnisse, die hier von einem Nutzer angelegt werden, gehören diesem Nutzer. Andere Nutzer können diese Dateien und Verzeichnisse lesen und ändern, aber nicht löschen. Damit eignet sich dieser Ordner sowohl zum Datenaustausch als auch zum gemeinsamen Arbeiten in Gruppen.

Lehrende können in Y:\lehrende bzw. ~/share/lehrende Verzeichnisse anlegen und Dateien erstellen, diese können von Studierenden gelesen werden. Damit eignet sich dieser Ordner für die Verteilung von Übungsmaterialien durch Lehrende.

Hinweis: das Filesystem dieser Ordner unterstützt die Linux Dateiattribute nicht. Sie können also unter Ubuntu oder macOS keine Tools wie chmod verwenden.